1935 baute der Wanderclub 1919 e.V. aus Bad Homburg  das Waldheim. Damals gab es noch keinen Hessenpark und das Waldheim stand am freien Feld, am Waldrand. Das Waldheim hat eine lange Geschichte. Nach dem Krieg wurde es die Unterkunft einer Flüchtlingsfamilie bis der Wanderclub den Betrieb wieder aufnahm.
So wurde das Waldheim 2014 zum Bundesheim der Taunus-Pfadfinder e.V.
Seit 2003 veranstalten wir dort unsere Feste und Lager. Der Kontakt entstand durch unseren Stammesführer Markus, dessen Opa zur Gründerzeit des Wanderclubs gehörte und das Haus mit aufbaute. Markus verbrachte schon während seiner Kindheit viel Zeit am Waldheim. Seit 2003 kümmern wir uns um das Grundstück und das Haus. 2014 entschlossen sich die Mitglieder des Wanderclubs das Waldheim an die Taunus-Pfadfinder e.V. zu übergeben. Einstimmig wurde der Wunsch im Oktober 2014 beschlossen.
1955 wurde es mit einem Anbau erweitert. Heute sieht man noch an den Fenstern welcher Teil der Alt- und welcher der Neubau ist.
Links: Weihnachtsfeier des Stammes “Franz von Assisi” 2006 Oben: Vollversammlung des Wanderclubs 1919 e.V. 2014 mit dem einstimmigen Beschluss das Waldheim an die Taunus-Pfadfinder zu übergeben. Unten: Versammlung der Taunus-Pfadfinder e.V. am 1. Dez. 2014 mit der einstimmigen Entscheidung das Waldheim anzunehmen.
Wanderfreunde finden Informationen und den Kontakt zum Wanderclub 1919 e.V. unter www.wanderclub-bad-homburg.de
Am 18. Dezember 2014 unterzeichneten die Vorstände des Wanderclubs 1919 e.V. und der Taunus-Pfadfinder e.V. den Vertrag zur Schenkung des Waldheim Anwesens an die Taunus-Pfadfinder e.V.
Traudel Herrmann 1. Vorsitzende Wanderclub 1919
Markus Repp 2. Vorsitzender Wanderclub 1919 1. Vorsitzender Taunus-Pfadfinder e.V.
Kevin Rudeloff 2. Vorsitzender Taunus-Pfadfinder e.V.
Achim Haller Kassenwart Taunus-Pfadfinder e.V.
Am 27. Juni feierten wir gemeinsam mit dem Wanderclub 1919 e.V. unser  Sommerfest in dessen Rahmen uns feierlich der Schlüssel symbolisch überreicht wurde. Ein großes Fest, zu Beginn mit einem Gottesdienst und mit vielen Gästen.
Zum Festakt der auch unser 35. Jubiläum feierte, erzählten ehemalige Stammesführer und der Aktuelle aus der Geschichte, was dann zur Schlüsselübergabe durch die Vorsitzende des Wanderclubs führte.
V.l.n.r. Oberbürgermeister von Bad Homburg, Alexander Hetjes, Bundesführer Markus Repp, Max Henrichs.
Schlüsselübergabe für die Presse. Seither steht die Lilie der Taunus-Pfadfinder e.V. an der Eingangstür.
Eine Tafel wurde an das Haus angebracht, die an den Wanderclub und die Geschichte erinnern soll.
Großes Salatbuffet und Gegrilltes am Fest.
Zur Feier des Tages war selbstverständlich Zeit für Spiele und Kevin baute ein Karussell zur Freude aller.
Freunde vom Deutschen Pfadfinderbund Jungenschaft Theotmalli .
1935 baute der Wanderclub 1919 e.V. aus Bad Homburg  das Waldheim. Damals gab es noch keinen Hessenpark und das Waldheim stand am freien Feld, am Waldrand. Das Waldheim hat eine lange Geschichte. Nach dem Krieg wurde es die Unterkunft einer Flüchtlingsfamilie bis der Wanderclub den Betrieb wieder aufnahm.
So wurde das Waldheim 2014 zum Bundesheim der Taunus-Pfadfinder e.V.
Seit 2003 veranstalten wir dort unsere Feste und Lager. Der Kontakt entstand durch unseren Stammesführer Markus, dessen Opa zur Gründerzeit des Wanderclubs gehörte und das Haus mit aufbaute. Markus verbrachte schon während seiner Kindheit viel Zeit am Waldheim. Seit 2003 kümmern wir uns um das Grundstück und das Haus. 2014 entschlossen sich die Mitglieder des Wanderclubs das Waldheim an die Taunus-Pfadfinder e.V. zu übergeben. Einstimmig wurde der Wunsch im Oktober 2014 beschlossen.
1955 wurde es mit einem Anbau erweitert. Heute sieht man noch an den Fenstern welcher Teil der Alt- und welcher der Neubau ist.
Am 18. Dezember 2014 unterzeichneten die Vorstände des Wanderclubs 1919 e.V. und der Taunus-Pfadfinder e.V. den Vertrag zur Schenkung des Waldheim Anwesens an die Taunus-Pfadfinder e.V.
Traudel Herrmann 1. Vorsitzende Wanderclub 1919
Markus Repp 2. Vorsitzender Wanderclub 1919 1. Vorsitzender Taunus-Pfadfinder e.V.
Am 27. Juni feierten wir gemeinsam mit dem Wanderclub 1919 e.V. unser  Sommerfest in dessen Rahmen uns feierlich der Schlüssel symbolisch überreicht wurde. Ein großes Fest, zu Beginn mit einem Gottesdienst und mit vielen Gästen.
Zum Festakt der auch unser 35. Jubiläum feierte, erzählten ehemalige Stammesführer und der Aktuelle aus der Geschichte, was dann zur Schlüsselübergabe durch die Vorsitzende des Wanderclubs führte.
V.l.n.r. Oberbürgermeister von Bad Homburg, Alexander Hetjes, Bundesführer Markus Repp, Max Henrichs.
Schlüsselübergabe für die Presse. Seither steht die Lilie der Taunus-Pfadfinder e.V. an der Eingangstür.
Eine Tafel wurde an das Haus angebracht, die an den Wanderclub und die Geschichte erinnern soll.
Großes Salatbuffet und Gegrilltes am Fest.
Zur Feier des Tages war selbstverständlich Zeit für Spiele und Kevin baute ein Karussell zur Freude aller.
Freunde vom Deutschen Pfadfinderbund Jungenschaft Theotmalli .
Kevin Rudeloff 2. Vorsitzender Taunus-Pfadfinder e.V.
Achim Haller Kassenwart Taunus-Pfadfinder e.V.
Oben: Weihnachtsfeier des Stammes “Franz von Assisi” 2006 Unten: Vollversammlung des Wanderclubs 1919 e.V. 2014 mit dem einstimmigen Beschluss das Waldheim an die Taunus-Pfadfinder zu übergeben.
Unten: Versammlung der Taunus-Pfadfinder e.V. am 1. Dez. 2014 mit der einstimmigen Entscheidung das Waldheim anzunehmen.